Hotels und Übernachtung

Hotels und Übernachtung

Übernachten in einer modernen Stadt

Als Hauptzentrum des kambodschanischen Tourismus bietet Siem Reap Reisenden alles was das Herz begehrt.
Im Stadtzentrum finden sich viele Hotels, Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Auch hat sich in den letzten Jahren ein kleines Nachtleben entwickelt.

Sonnenaufgang Mekong

Sonnenaufgang aus einem Hotelzimmer (in Phnom Penh) mit Blick auf den Mekong

Die Einkaufsmöglichkeiten für westliche Touristen haben sich ebenfalls verbessert: Es finden sich nun vereinzelt Supermärkte in Siem Reap die viele westliche Produkte führen.

Gutes Preis./Leistungsverhältnis in Siem Reap

In Siem Reap gibt es eine sehr große Auswahl an Hotels und anderen Unterkunftsmöglichkeiten. Beginnend beim einfachen Homestay, über 1 bis 5 Sterne Hotels und hochpreisigen Resorts gibt es hier allerhand Möglichkeiten der Unterbringung. Besonders die Unterkünfte im mittleren Preissegment bieten hier ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Tipp: Ein Zimmer mit Klimaanlage in einem 2 bis 3 Sterne Hotel genügt für die meisten Anforderungen bereits. Insbesondere, wenn die meiste Zeit ohnehin außerhalb des Hotels verbracht wird.

Es ist auch zu beachten, dass es sich bei den Sternen nicht um europäische Hotelsterne handelt. Die Angaben sind daher nicht vergleichbar.

Viele Vorteile für Individualreisende

Auch für Individualreisende und Backpacker die flexibel bleiben möchten gibt es unzählige Angebote in Siem Reap. Aufgrund der Vielzahl der Hotels und Unterkünfte findet sich so gut wie immer ein freies Zimmer. Hierunter auch extrem günstige Angebote für fünf bis zehn Euro pro Nacht.

Wäsche waschen ist mit den „Laundry Services“ – kleine Wäschereien die es in fast jeder belebten Straße gibt – ein Kinderspiel und meist auch viel günstiger als im Hotel.

Kleinere Fahrten und Touren lassen sich bequem mit günstigen TukTuks erledigen. Alternativ kann auch bei einigen Händlern ein Roller gemietet werden.

Hinweis: Der Straßenverkehr ist anders als in Europa und unterscheidet sich in manchen Punkten vollkommen. Verlassen Sie sich auf keinen Fall auf Vorfahrtsregelungen, den normalen Verkehrsfluss oder normale Abbiegegewohnheiten. Es ist vollkommen normal wenn Ihnen auf der falschen Straßenseite permanent Fahrzeuge entgegen kommen, andere Motorräder sich in die Lücke vor Ihnen zwängen oder ohne einen Blick auf die Straße plötzlich losfahren.

Auch gibt es keine Pflichtversicherung im Straßenverkehr. Alle Verkehrsteilnehmer sind zwar darauf bedacht keinen Unfall zu verantworten, sollte es dennoch dazu kommen, haben Sie als Ausländer immer das nachsehen. Fahren Sie deshalb immer vorsichtig und aufmerksam.

Das Geschwindigkeitslimit innerhalb der Stadt liegt bei 30km/h für Motorräder und 40km/h für Autos.